4x Gold und 6x Silber bei den Deutschen Meisterschaften des DSB in München Hochbrück

Deutscher Mannschaftsmeister Mülheimer SV von 1837 e.V.

Revolver .357Magnum

Pistole 9x19

Deutscher Vizemeister Mülheimer SV von 1837 e.V.

Revolver .44Magnum

Pistole .45ACP


Deutscher Meister Einzelwettkampf

Dr. Jens Hillerich Revolver .44Magnum

Dr. Jens Hillerich Pistole 9X19


Deutsche Vizemeister

Dr. Markus Bartram Revolver .357Magnum

Dr. Markus Bartram Pistole 9x19

Dr. Markus Bartram Revolver .44Magnum

Dr. Jens Hillerich Pistole .45 ACP


Herzlichen Glückwunsch an das ganze Team!


Danke an alle, die unserer Mannschaft und unseren Schützen die Daumen gedrückt haben!


v.ln.r. Günter Vogt, Florian Podsada, Trainer "Jünni" Günther Sterzer, Holger Buchloh, Dr. Jens Hillerich, Dr. Markus Bartram, "Rheini" das Maskottchen vom Rheinischen Schützenbund, Bert Obertreis, Kathrin Lehniger, Ingo Franke (stand dankenswerterweise hinter der Kamera)


Nerven aus Stahl!

Dr. Markus Bartram und Dr. Jens Hillerich

Finalwettkampf .44Magnum

Was soll man sagen? Jeweils eine perfekte 50er Serie.



Auszug aus dem RSB Artikel vom 31.08.2022

DM Tag 6: Medaillenflut für Pistolenschützen

Insgesamt zwölf Medaillen konnten die rheinischen Schützinnen und Schützen am Mittwoch, dem sechsten Tag der diesjährigen DM Sportschießen in München, gewinnen. Allein elf davon gingen an die stark auftrumpfenden Pistolenschützen. Die exakte Ausbeute: 4x Gold, 6x Silber und 2x Bronze – im Medaillenspiegel rangiert das Rheinland aktuell auf Platz drei hinter Bayern und Hessen.


Die Hälfte aller zwölf Medaillen vom Mittwoch gingen in diesem Jahr an die Medaillengaranten des Mülheimer SV. In der Zusammenstellung Dr. Markus Bartram, Dr. Jens Hillerich und Holger Buchloh sicherte sich das Trio in der Disziplin 25m Revolver .357 mag mit einem Gesamtergebnis von 1142 Ringen die Goldmedaille in der Mannschaftswertung. Bartram und Hillerich qualifizierten sich hier zudem für den Endkampf des Einzel-Wettbewerbs bei den Herren I, den sie mit zusammengerechnet 479 beziehungsweise 476 Ringen auf den Plätzen zwei und drei beendeten – Silber und Bronze folglich zusätzlich für unsere Schützen. Knapp nicht für Gold gereicht hat das Ergebnis der drei Mülheimer in der Disziplin 25m Revolver .44 Magn. Mit insgesamt 1130 Ringen mussten sich Bartram, Hillerich und Buchloh dem Sportschützenverein Rot aus Baden um einen Ring geschlagen geben und sich mit Team-Silber begnügen. Im Endkampf um den Sieg im Einzel sprang dann aber doch noch gleich ein Doppelsieg heraus. Dank einer perfekten Leistung von 100 Ringen schob sich Dr. Jens Hillerich noch am bis dahin führenden Teamkollegen Dr. Markus Bartram vorbei auf den Gold-Rang. Die beiden Pistolenschützen beendeten diesen Wettkampf mit 478 und 477 Ringen.




Auszug aus dem RSB Artikel vom 31.08.2022

DM München: 6x Gold, 4x Silber und 2x Bronze an Tag 7

Genau eine Woche ist rum bei den Deutschen Meisterschaften im Sportschießen in München. Auch am 7. Tag durften sich rheinische Schützinnen und Schützen über gute Platzierungen in den verschiedenen Entscheidungen freuen. Insgesamt gab es am Donnerstag erneut zwölf Medaillen zu verkünden.


Einmal mehr stachen erneut die Pistolenschützen des Mülheimer SV hervor. So gewannen Dr. Markus Bartram, Dr. Jens Hillerich und Holger Buchloh mit 1150 Ringen auch in der Disziplin 25m Pistole 9x19 die Goldmedaille in der Mannschaftswertung. Im Einzel erzielten Hillerich und Bartram zudem mit 489 beziehungsweise 484 Ringen einen Doppelsieg und nahmen folglich eine weitere Gold- und Silbermedaille in Empfang. In der Herrenklasse IV in gleicher Disziplin sicherte sich darüber hinaus Christoph Görke vom ESV blau-weiß Düsseldorf mit 384 Ringen die Bronzemedaille. In der Disziplin 25m Pistole .45 ACP fehlten den Mülheimer Schützen zwei Ringe zur Goldmedaille. Bei einem Endergebnis von 1149 Ringen blieb dem Trio also „nur“ Silber – genau wie im Einzel für Hillerich. Er beendete seinen Wettkampf mit 481 Ringen und wurde Zweiter. Bartram verpasste hier als Vierter mit 477 Ringen weiteres Edelmetall. Gleich vier rheinische Schützen schossen sich in der Herrenklasse III hingegen unter die Top 7. Während André Freitag vom SSC Bergisch Gladbach mit 382 Ringen und Wilfried Stöcker vom SSV Fehl-Ritzhausen mit 379 Ringen die Plätze fünf und sieben belegten, ging Gold an Eric Ceglowski (388) von der SSG Andernach und Bronze an den Mülheimer Holger Buchloh (383). Christoph Görke wurde bei den Herren IV in dieser Disziplin diesmal mit 382 Ringen Vierter.



Näheres und weitere Platzierungen findet Ihr hier



46 Ansichten